.

.

Sonntag, 1. Dezember 2013

Zum 1 . Advent

Zum 1. Advent

                  Bleib einmal stehn und haste nicht, und schau das kleine stille Licht.
         Hab einmal Zeit für Dich allein,zum reinen unbekümmert sein.
                 Lass deine Sinne einmal ruhn, und hab den Mut zum gar nichts tun.
           Lass diese Welt sich drehn, und hab das Herz, sie nicht zu sehn.

                         Sei wieder Mensch und wieder Kind und spür, wie Kinder glücklich sind.
                         Dann  bist Du vor aller hast getrennt, da auf dem Weg hin zum Advent.


                                   
Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent. 
liebe Grüsse Marlies

Kommentare:

Moni hat gesagt…

Liebe Marlies,
das ist ein sehr schönes Gedicht. Ich wünsche dir auch einen schönen 1. Advents-Sonntag.

Liebe Grüße
Moni

Madtatter80 hat gesagt…

Nice poem, the tiny lantern looks so real, and very beautiful statue nice post!

Karin hat gesagt…

Da ist etwas was ans Herz geht und man kommt dabei doch sehr zum Nachdenken Danke für dieses schöne Gedicht Lieben Gruß Karin

deUhl hat gesagt…

Liebe Marlies,ich möchte Dir auch einen schönen ersten Advent wünschen.
Lieben Gruß,Sabine

Micränsche hat gesagt…

Hallo Marlies,
danke für das schöne Gedicht!
Und besonders toll finde ich das Foto (zwinker)
Liebe Grüße, Juliane

strick-blume hat gesagt…

Auch ich wünsche dir einen schönen 1. Advent und noch viele schöne Handarbeitsstunden bis Weihnachten
Lieben Gruß von Ariane

Carmen Schäfer hat gesagt…

Hallo Marlies,

das Gedicht finde ich auch wunderschön. Es trifft wirklich auf uns zu.
Wünsche eine schöne Adventszeit.

Liebe Grüße von Carmen

Carmen Schäfer hat gesagt…

Liebe Marlies,

das Gedicht ist wunderschön und trifft wirklich auf uns zu.
Ich wünsche Dir eine schöne und ruhige Adventszeit.

Liebe Grüße von Carmen