.

.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Navajo verzwirnt erster Versuch

Ich habe nun das erste mal Navajo verzwirnt. Anfang hatte ich ein getue weil ich mir nicht mehr sicher war wie ich beginnen muss. Aber dann plötzlich gings wieder. Linke Hand hinten , rechte Hand vorne , und nicht vergessen auf der Spule ab und zu den Faden zu wechseln. Das ist mir im Kopf geblieben.
Danach gings ganz flott von den Händen. Nun weiss ich auch auf was ich beim nächsten Versuch besser achten muss. Es ist wirklich so dass man mit spinnen des Garns ziemlich drehen darf. Ich muss sagen es ist sicher noch verbesserungsbedürftig aber so fürs erste mal allein , ist doch gar nicht so schlecht. So für Handstulpen wird die Wolle reichen denke ich . Sonst wird halt nachgesponnen.
Wolle Merino :Nun würde ich gern auch mal einfach verzwirnen .

Kommentare:

Gitte´s Farvpott hat gesagt…

Hallo Marlies,

das sieht Klasse aus und es dir gelungen.
Auf die Handstulpen bin ich gespannt.
Liebe Grüße,
Gitte

Fadenstille hat gesagt…

Ich weiß ja nicht , was Navajo ist, aber verzwirnen kannst du...
Liefs Anett

Uschi S. hat gesagt…

Hallo Marlies,

ich lese sehr aufmerksam, was Du schreibst, Du weisst ja, ich habe keine Ahnung, aber ich weiß nur EINS:

die 2-fache Verzwirnung, dein 1. Versuch mit Navajo ist dir super gut gelungen.

Und ich beneide dich darum.

Herzlichst Uschi

Schnulli hat gesagt…

KLasse.
Da hast du wieder tolle Arbeit geleistet. Die Farbe...ich bin total begeistert. So schön hell und freundlich

Freu mich schon auf das "Produkt", NACH dem vernadeln *lach

Leeve Jrööß
Schnulli

Rita hat gesagt…

Liebe Marlis,

super sieht dein erster Versuch aus. Gratuliere!!!!
Solche Schüler hat man sehr gerne, die ganz brav das gezeigte umsetzten :-)
Liebi Grüess
Rita

Werde morgen kurz raufwinken wenn wir vorbeifahren.

SaLü hat gesagt…

An Navajo versuche ich mich auch gerade, mein 1. Versuch sieht allerdings nicht so schön aus. Ich finde Deinen Strang sehr gut gelungen!

Grüßles
SaLü